Ehrenamtliche Schöffen gesucht – Bewerbung ab sofort möglich

(6. April 2018) Bundesweit werden derzeit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt – so auch in Rastatt. Die Stadt Rastatt sucht daher Bürgerinnen und Bürger, die am Amtsgericht Rastatt und am Landgericht Baden-Baden an den Hauptverhandlungen in der Strafgerichtsbarkeit als ehrenamtliche Schöffinnen und Schöffen teilnehmen möchten. Dieses verantwortungsvolle Amt verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und Reife des Urteils. Denn die Schöffen tragen dieselbe Verantwortung für das Urteil wie die Berufsrichter. Für die Teilnahme an den Verhandlungen sind Schöffen von ihrem Arbeitgeber freizustellen.

Interessierte Bewerber/innen müssen:

  • ihren Wohnsitz in Rastatt haben,
  • am 1. Januar 2019 mindestens 25 und höchstens 69 Jahre alt sein,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und
  • die Fähigkeit zur Bekleidung eines öffentlichen Amtes haben. 
  • Sie dürfen nicht wegen einer vorsätzlichen Tätigkeit zu einer Freiheitsstrafe von mehr als sechs Monaten verurteilt worden sein.

Wer sich für das Schöffenamt interessiert, sendet seine Bewerbung bis Freitag, 1. Juni 2018, an die Stadt Rastatt, Fachbereich Sicherheit und Ordnung, Kundenbereich Ordnungsangelegenheiten, Kaiserstraße 48a, 76437 Rastatt. Das Bewerbungsformular kann hier heruntergeladen werden.

Wie geht es nach der Bewerbung weiter?

Alle eingegangenen Bewerbungen werden in eine vorgegebene einheitliche Vorschlagsliste eingetragen und nach Ende der Bewerbungsfrist dem Gemeinderat vorgelegt. Dieser beschließt die Vorschlagliste dann in einer seiner Sitzungen. Danach liegt die Liste eine Woche lang öffentlich aus und wird schließlich ans Amtsgericht weitergegeben. Spätestens am 28. September tritt ein Schöffenwahlausschuss zusammen und bestimmt die Haupt- und Hilfsschöffen. Der Ausschuss besteht aus dem Richter beim Amtsgericht als Vorsitzendem, einem von der Landesregierung zu bestimmenden Verwaltungsbeamten sowie sieben Vertrauenspersonen als Beisitzern. 

Nähere Informationen zur Tätigkeit als Schöffin / Schöffe gibt es im Internet unter www.schoeffenwahl.de.  

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de