„Rendezvous mit der Natur“ – Das neue Jahresprogramm der Umweltstiftung ist da

(14. März 2018) Das Jahresprogramm „Rendezvous mit der Natur“ von Stadt und Umweltstiftung Rastatt geht in die dritte Runde: Ab Freitag, 16. März, liegt die druckfrische Broschüre kostenlos im Rathaus in der Herrenstraße 15, in der Touristinfo, der Stadtbibliothek, den Ortsverwaltungen und den Rathäusern von Iffezheim, Steinmauern, Ötigheim und Muggensturm aus. Außerdem steht hier zum Download bereit.

Die 27 Seiten starke Broschüre gibt einen Überblick über 30 verschiedene Aktionen und Veranstaltungen, die für die heimische Naturlandschaft begeistern wollen. Das ganze Jahr über und für jedes Alter stehen Aktionstage, Workshops, Wanderungen, Vorträge und Fahrradtouren im Angebot und ermöglichen spannende Begegnungen mit der Natur. Am umfangreichen Programm haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Vereine, engagierte Einzelpersonen und Institutionen beteiligt.

Los geht‘s schon am Sonntag, 18. März, um 10 Uhr mit einer naturkundlichen Wanderung durch die Rastatter Rheinauen mit Pamina-Rheinpark-Guide Bernhard Unser. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dem Frühling auf der Spur und entdecken die einzigartige Auenlandschaft im Frühlingserwachen. Treffpunkt für diese Veranstaltung ist der Parkplatz am Schützenhaus in Plittersdorf. Eine Anmeldung ist erforderlich bei Bernhard Unser unter Telefon 0152 03962120 oder per E-Mail an bernhard.unser@web.de. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Festes Schuhwerk und Outdoor-Kleidung sind empfehlenswert.

Der Star, Vogel des Jahres 2018, ziert das Titelblatt des Jahresprogramms 2018 „Rendezvous mit der Natur“ von Stadt Rastatt und Umweltstiftung Rastatt. / Foto: Rainer Deible

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Foto: Rainer Deible

Lust auf ein Rendezvous mit der Natur? Dann lohnt sich ein Blick in das Jahresprogramm 2018 mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen rund um die Themen Natur und Umwelt.

Das Jahresprogramm als PDF