Nachfolge von Bürgermeister Wolfgang Hartweg: Fünf Bewerbungen für Beigeordnetenstelle eingegangen

(9. Oktober 2017) Pünktlich zum Ende der Bewerbungsfrist für die Stelle des Beigeordneten des Dezernats II leerte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch am Donnerstag, 5. Oktober, um punkt 17 Uhr den zentralen Briefkasten der Stadt Rastatt im Historischen Rathaus. Zwar war noch einiges an Post angekommen, jedoch keine weitere Bewerbung für die Stelle als Nachfolger von Bürgermeister Wolfgang Hartweg. Insgesamt waren innerhalb der Bewerbungsfrist fünf Bewerbungen eingegangen, die der Oberbürgermeister allesamt als ernsthaft eingestuft hat. 

Die Wahl zum Beigeordneten findet in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 20. November statt. Der Gemeinderat legt in seiner Sitzung am 23. Oktober die Einzelheiten zum Wahlverfahren fest. Die Amtszeit von Wolfgang Hartweg endet am 31. Januar 2018. Ab 1. Februar ist die Stelle offiziell vakant.

OB Pütsch sichtet den Briefkasten: Zwar noch viel Post, aber keine weitere Bewerbung. Insgesamt bewerben sich fünf Kandidaten um die Stelle als Beigeordneter der Stadt Rastatt. Foto: Stadt Rastatt
OB Pütsch sichtet den Briefkasten: Zwar noch viel Post, aber keine weitere Bewerbung. Insgesamt bewerben sich fünf Kandidaten um die Stelle als Beigeordneter der Stadt Rastatt. Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de