Bebaungsplanverfahren: Beteiligung der Öffentlichkeit nach BauGB (Offenlage)

Ein Bebauungsplanentwurf ist nach § 3 Absatz 2 des Baugesetzbuches (BauGB) öffentlich auszulegen. Der Zeitraum wird mindestens eine Woche vor Beginn im Badischen Tagblatt und den Badischen Neuesten Nachrichten ortsüblich bekanntgemacht. 

Die Planungsunterlagen liegen dann in der Regel für einen Monat beim Fachbereich Stadt- und Grünplanung im Rathaus in der Herrenstraße 15 aus. In dieser Zeit können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf mündlich zur Niederschrift oder schriftlich beim Fachbereich Stadt- und Grünplanung abgegeben werden.

Die ortsübliche Bekanntmachung sowie die auszulegenden Unterlagen werden infolge der Neuregelung des BauGB (§ 4a) vom 13. Mai 2017 zusätzlich auf der städtischen Internetseite eingestellt.


Offenlage Bebauungsplan „Südlich der Franz-Abt-Straße, 1. Änderung“

Planungsbereich Südlich der Franz-Abt-Straße / Abbildung: Stadt Rastatt

Offenlage vom 7. Mai bis zum 8. Juni 2018

In seiner Sitzung am 23. April 2018 hat der Gemeinderat die Offenlage des Bebauungsplans „Südlich der Franz-Abt-Straße, 1. Änderung“ beschlossen. 

Der Geltungsbereich ist begrenzt durch die Franz-Abt-Straße im Norden, die Röttererbergstraße im Osten, den Richard-Wagner-Ring im Süden und den Rödernweg im Westen. 

Der Bebauungsplanentwurf „Südlich der Franz-Abt-Straße, 1. Änderung“ liegt von Montag, 7. Mai 2018, bis einschließlich Freitag, 8. Juni 2018, beim Fachbereich Stadt- und Grünplanung, Herrenstraße 15, 3. OG, Offenlageraum Nr. 3.24 während der Dienststunden zur Einsichtnahme aus. In dieser Zeit können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf mündlich zur Niederschrift oder schriftlich beim Fachbereich Stadt- und Grünplanung abgegeben werden.

Dazugehörige Unterlagen:

Kontakt

Stadt Rastatt
Fachbereich Stadt- und Grünplanung
Fachbereichsverwaltung
Herrenstraße 15
76437 Rastatt

Ansprechpartnerin:
Birgit Dehmer
Tel. 07222 972-4051
E-Mail: stadtplanung@rastatt.de