Hitzefrei für Eintrittspreise: Gratis Sommerprogramm der städtischen Museen

(21. Juli 2017) Der August ist kein typischer Museumsmonat. Freibad oder Reise lauten meist die Optionen. Damit Inspiration und Kultur auch vor Ort nicht zu kurz kommen, rufen Rastatts Museen erstmals einen „freien August“ aus. Mit Zustimmung des Gemeinderats entfällt damit im gesamten August der Eintritt ins Stadtmuseum, in die Städtische Galerie Fruchthalle und ins Riedmuseum. Auch die Historische Bibliothek öffnet ihre Pforten einen Tag lang umsonst. An sieben Aktionstagen können sich die Besucher zusätzlich auf spannende Führungen freuen, drei davon mit erfrischenden Drinks. Außerdem werden alte Publikationen der Museen verschenkt oder gegen eine symbolische Schutzgebühr verkauft. 

Im August gelten die üblichen Öffnungszeiten: Städtische Galerie und Stadtmuseum sind Donnerstag bis Samstag von 12 bis 17 Uhr geöffnet, Sonntag von 11 bis 17 Uhr. Das Riedmuseum empfängt seine Besucher Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr. Die Historische Bibliothek öffnet am Sonntag, 27. August, von 11 bis 17 Uhr. Der Flyer zur Aktion liegt in den Museen aus und ist hier einsehbar.

Folgende Aktionstage hält der „freie August“ bereit:

  • Am Donnerstag, 3. August, führt Museumsleiterin Iris Baumgärtner um 15 Uhr durch die beliebte Dörfel-Ausstellung im Stadtmuseum.
  • Eine Premiere als Führerin in der Städtischen Galerie Fruchthalle feiert Karin Vetter am Freitag, 4. August, um 15.30 Uhr. Zum Einstand lädt sie zu einer Sonderführung durch die Ausstellung „Aus einem Leben – Ulrike Michaelis (1958-2015)“
  • Ein weiteres Highlight im Museumsprogramm folgt am Sonntag, 6. August, von 11 bis 13 Uhr im Stadtmuseum: Nach einem Sommer-Apero lädt Restauratorin Karin Welz-Spriestersbach die Besucher zum „Sehen und Zeichnen“ ein. Wer einen Skizzenblock und einen Stift mitbringt, kann sich unter ihrer Anleitung einen „etwas anderen Zugang“ zu den Gemälden im Stadtmuseum erarbeiten.
  • Durch die umgestaltete Heimerziehungsausstellung im Stadtmuseum mit den ergreifenden Geschichten der ehemaligen Rastatter Heimkinder führt am Donnerstag, 10. August, Kuratorin Patricia Reister.
  • Zu einer Führung durch das Riedmuseum lädt am Sonntag, 13. August, um 14 Uhr Rainer Boos ein. Die Teilnehmer sind im Anschluss zu einem Erdbeersecco ins Gasthaus Lamm eingeladen.
  • Mit Körperlichkeit und Kunst setzt sich Galerieleiter Peter Hank in einer Sonderführung durch die Ulrike Michaelis-Ausstellung auseinander. Die Führung beginnt am Sonntag, 20. August, um 15 Uhr.
  • Den krönenden Abschluss setzt am Sonntag, 27. August, die Historische Bibliothek. Zwischen 11 und 12 Uhr werden die Besucher mit einem Sommer-Apero begrüßt. Um 12 und 15 Uhr bietet Bibliothekarin Heike Endermann Kurzführungen von etwa 20 Minuten durch die Dauerausstellung an, die sich derzeit neu aufstellt. Außerdem gibt es im Historischen Bibliothekssaal, der selbst eine Sehenswürdigkeit ist, eine Sonderausstellung zu sehen: Passend zum Reformationsjahr präsentiert sie umfassend Denker und Geschehen des „bewegten 16. Jahrhunderts“ anhand historischer, teilweise illustrierter Titelseiten plus Infotexten.
In ansteckender Sommerlaune: Die Leiter der städtischen Museen sind in jeder Hinsicht für einen einmaligen August gerüstet. / Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Der Flyer mit allen Aktionstagen und Infos steht hier bereit.