KINO UNTER FREIEM HIMMEL: Der 24. Rastatter Kinosommer startet am 14. Juli im Hof des Kulturforums

Bereits zum 24. Mal sorgt der Rastatter Kinosommer mit einer bunten Filmmischung im Innenhof des Kulturforums für beste Unterhaltung. Vom 14. Juli bis 12. August kann sich das Publikum auf abwechslungsreiche, spannende und dramatische Kinoabende freuen und die unverwechselbare Atmosphäre unter freiem Himmel genießen. Der Kinosommer ist eine Kooperation des Eigenbetriebs Kultur & Veranstaltungen mit dem FORUM Rastatt.

An sieben Abenden freitags und samstags wird nach Einbruch der Dunkelheit eine große Auswahl spannender, lustiger, romantischer und auch tragischer Filme gezeigt. Bewährt hat sich die Einführung eines Kartenvorverkaufs, durch den die Wartezeit am Einlass drastisch verkürzt werden konnte. Der Vorverkauf startet ab sofort. Die Tickets sind direkt im FORUM Rastatt und in der Verwaltung der BadnerHalle erhältlich. Für alle, die sich im Vorverkauf bereits eine Karte gesichert haben, steht ein separater Eingang über die Lyzeumstraße zur Verfügung. Nach wie vor besteht aber auch die Möglichkeit, sich erst an der Abendkasse eine Karte zu kaufen. Die Abendkasse am Eingang über die Herrenstraße öffnet eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Ab dieser Zeit sind beide Eingänge für den Einlass geöffnet. 

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf und an der Abendkasse sieben Euro. Die Filme werden bei jeder Witterung gezeigt. Für nähere Auskünfte ist am Veranstaltungstag ab 19 Uhr das Infotelefon unter 07222 38290 geschaltet. 

Für das leibliche Wohl ist auch in diesem Jahr bestens gesorgt. Um Getränke, Eis und Popcorn kümmert sich das Forum Rastatt, gegrillt wird durch die Rastatter Schellenteufel 1992.

Mit der französischen Komödie „Der Wein und der Wind“ startet der Rastatter Kinosommer am Freitag, 14. Juli, erstmals sogar mit einer Vorpremiere. Der Film entführt den Zuschauer in die Weinbauregion des Burgunds – und das einige Wochen bevor der Film in den Kinos gezeigt werden wird. 

Bedingt durch das Stadtfest geht es erst am 28. Juli weiter. Dafür gibt es an den folgenden Wochenenden Kinosommer im Doppelpack: Am Freitag, 28. Juli, wird die Erfolgskomödie „Plötzlich Papa“ gezeigt mit Omar Sy in der Hauptrolle, der vielen noch aus „Ziemlich beste Freunde bekannt sein wird. Direkt danach am Samstag, 29. Juli, folgt der Abräumer der diesjährigen Oscar-Verleihung „La La Land“. 

Der Filmabend am  Freitag, 4. August, mit der Tragikomödie „Mein Blind Date mit dem Leben“ ist eine Kooperation mit der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V.. Zu Herzen gehen wird der Film „Lion – Der lange Weg nach Hause“, der den Zuschauer am Samstag, 5. August, quer durch Indien schickt. Walt Disney Fans kommen am Freitag, 11. August, bei „Die Schöne und das Biest“ auf ihre Kosten. Die Realverfilmung mit Emma Watson in der Hauptrolle verspricht fantastischen Filmgenuss für Jung und Alt. Den krönenden Abschluss des Kinosommers bildet am Samstag, 12. August, die deutsche Erfolgskomödie des Jahres „Willkommen bei den Hartmanns“. 

Sehbehinderte beziehungsweise hörbehinderte Kinofans können drei Kinosommer-Filme mit Autodeskription beziehungsweise Untertitel genießen. Möglich machen das die beiden Apps „Greta“ (für Sehbehinderte“) und „Starks“ (für Hörbehinderte). Möglich ist das bei den Filmen „Mein Blind Date mit dem Leben“, „Die Schöne und das Biest“ und „Willkommen bei den Hartmanns“.

Der Programmflyer des Kinosommers liegt ab Anfang Juli in vielen öffentlichen Einrichtungen und Geschäften in Rastatt aus und kann hier heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind auch unter www.wohin-in-rastatt.de zu finden.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Weitere Informationen: