Residenzschloss Open Air 2017 Rastatt

Bildnachweis: AERO SUEDWEST in Rastatt Frau Monika Schlangen

Nach dem großen Erfolg der Open-Air-Konzertreihe 2016, im spektakulären Ehrenhof des Residenzschlosses Rastatt, wird es auch dieses Jahr im Juli Konzerte vor der traumhaften Kulisse des Schlosses geben. Der Veranstalter KOKO & DTK Entertainment konnte auch 2017 wieder hochkarätige Künstler für den Schlosshof begeistern. Besucher und Besucherinnen können sich vom 6. bis 9. Juli auf großartige Konzerte verschiedenster Musikrichtungen freuen: Yann Tiersen, NENA, Dieter Thomas Kuhn & Band und Die Fantastischen Vier


Die Veranstaltungen im Überblick:

6. – 9. JULI 2017 RESIDENZSCHLOSS RASTATT EHRENHOF

DO 6. JULI Yann Tiersen 19:30 – 22:00 Uhr

FR 7. JULI NENA, Support Joel Brandenstein 19:00 – 22:00 Uhr

SA 8. JULI Dieter Thomas Kuhn & Band 19:30 – 22:00 Uhr

SO 9. JULI Die Fantastischen Vier 19:00 – 22:00 Uhr

Der Einlass bei Yann Tiersen beginnt eine Stunde, bei allen anderen beginnt er jeweils zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

Tickets gibt es in Rastatt beim Badischen Tagblatt, Kaiserstraße 40, und beim Ticketservice RastattKapellenstraße 20 - 22. Außerdem erhältlich sind sie unter +49 (0)7071 795311 und www.koko.de.


YANN THIERSEN

Bild: Christopher Espinosa Fernandez

„Der aus der Bretagne stammende Yann Tiersen ist einer der meistgeschätzten Musiker seiner Generation. Den Grundstein für seinen weltweit guten Ruf legten die ersten drei Soloalben, die schließlich – gemeinsam mit weiterem, eigens eingespielten Material – im Jahr 2001 zum platingekrönten Soundtrack für den Erfolgsfilm „Die fabelhafte Welt der Amélie“ zusammengefasst wurden. Aber Tiersen ist keineswegs nur ein Filmkomponist, sondern ein außergewöhnlicher Musiker mit außergewöhnlichen Ideen.

So fasste er beispielsweise den Plan, ein komplettes Album auf einer Fahrradreise um die Welt und in der Wildnis zu komponieren und aufzunehmen. Weil er sowieso dauernd unterwegs ist, auf Tour oder irgendwo in einem Studio, solo oder bei Kollaborationen, auf dem Fahrrad oder auf Reisen. Die Welt ist seine Inspiration, die Klänge der Natur und der Stadt, die Sounds des Lebens finden sich in seinen Stücken wieder.

Gerade eben veröffentlichte er keine Töne, sondern ein Buch. „Eusa“ ist ein Notenheft mit zehn Stücken – darunter den neuen Track „Porz Goret“ – die alle von seiner Heimat Ouessant handeln, einer Insel vor der Küste der Bretagne. Es ist aber auch ein Bilderbuch des einsamen Eilands im Atlantik, und nebenbei ein Weg zu den Aufnahmen der Stücke, die sich um einzelne Orte darauf drehen und die auch vor Ort, in der Natur, aufgenommen wurden.


NENA

Bild: Heiko Laschitzki

MIT ALL IHREN HITS Live 2017

NENA verkaufte bisher mehr als 25 Millionen Tonträger weltweit und gehört damit zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte. 2017 kommt NENA mit ihrer Band nach Rastatt zum Residenzschloss Open Air. Dabei hat sie alle ihre großen Hits und Evergreens wie „99-Luftballons“, Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann, „Wunder Geschehn“ oder „Liebe ist“.

Mit ihren Songs prägte sie eine ganze Generation. Und wenn wir tief in uns hineinhören, werden wir feststellen, dass da immer mindestens ein NENA-Song in der Playlist unseres Herzens läuft.

Ihr aktuelles Album heißt zwar „Oldschool“, aber hier ist nichts altbacken, sondern stets aktuell, präsent und verbindet Gewesenes mit dem Jetzt. Analog trifft Digital.

Sich mit der Vergangenheit aufzuhalten ist nicht NENAs Ding. „Gestern, das liegt mir nicht,“ singt sie schon 1984 in ihrem Song „Fragezeichen“ vom gleichnamigen Album. Jetzt, 30 Jahre später, nennt sie ihr neues Album ausgerechnet OLDSCHOOL. Und katapultiert sich und die Hörer mit einer Punktlandung in die Gegenwart. „Oldschool“, der Titeltrack, ist auch der Opener des Albums und gleich eine klare Ansage. Mit einem Augenzwinkern skandiert sie jetzt: „Mein erstes Album ist seit 34 Jahren draußen, es ist so alt man kann’s nicht einmal mehr im Laden kaufen“. Dazu ein fetter Electro-Beat, den man so von Nena noch nie gehört hat. Straight from the 80s, mitten ins Jetzt. Den ungewohnten Beat hat ihr ein neuer Partner in Crime zusammengeschraubt – kein geringerer als Samy Deluxe hat NENAs neue Platte produziert. NENA, das Aushängeschild der deutschen New-Wave-Szene, und Samy Deluxe, das Deutschrap-Wunderkind. Klingt ja fast wie ausgedacht.

Aber so was denkt sich keiner aus, schon gar nicht NENA. So was entsteht von alleine, oldschool eben. Das wurde nicht gemacht, das ist gewachsen. Schicksal könnte man auch dazu sagen, und wäre damit gleich bei einem altbekannten NENA-Thema, das auch auf dieser Platte wieder eine Rolle spielt. „Wenn die Zeit reif ist für ein neues Album, dann lasse ich mich voll und ganz drauf ein. Ich überlege nie vorher, in welche Richtung es gehen soll, ich mach einfach,“ sagt NENA über ihre Art zu arbeiten. Herz ist hier das Stichwort. So war es eben auch mit Samy Deluxe. 2012, ein paar Tage nachdem NENA und Samy irgendwie, irgendwo, irgendwann gemeinsam auf einer Bühne gestanden hatten, rief Samy an und sagte, er habe ein paar Songideen. „Ich wusste in der Sekunde, dass das nur was Gutes sein kann,“ beschreibt NENA den Startschuss für das neue Album. Wenig später waren beide zusammen im Studio. NENA geht immer weiter - dahin, wo es weiter geht.

Samy Deluxe: „Es ist ja nicht nur so, dass Nena oldschool ist...NENA ist oldschool und immer noch voll relevant. Sie kann alles verkörpern, von Punkrock bis zu den schönsten Balladen und bleibt dabei immer authentisch.“

Dass Musikmachen für NENA eine Herzensangelegenheit ist, ist eh klar. NENA ist dabei selbst so sehr Musikfan, dass sie darüber vergisst, was für eine Legende sie selber ist. Als Blondie im Sommer 2014 im Berliner Tempodrom spielten, wollte NENA das auf keinen Fall verpassen. Über gemeinsame Bekannte war sie plötzlich mit der ganzen Band zum Essen verabredet – in so einem Moment ist auch eine NENA aufgeregt wie ein kleines Kind. Und dann kapierte Debbie Harry, wer da mit am Tisch saß: „Wow, you‘re Nena!“ rief die New Yorker Punk-Legende aus und bestätigte, was wir eigentlich längst schon alle wissen.

NENA ist keine Geschmacksfrage,

NENA ist ein großes Stück deutsche Popkultur.


DIETER THOMAS KUHN & BAND

Bild: Klaus Polkowski

Im Auftrag der Liebe – Teil 2

Weit über 3 Millionen Besucher auf den Konzerten und über 1 Million verkaufter Tonträger mit zwei goldenen CDs sprechen eine deutliche Sprache:

Dieter Thomas Kuhn & Band machen süchtig! Süchtig nach ihren Konzerten, nach guter Laune, nach Party, nach den nettesten und schärfsten Fans der Welt, nach einem Abend und einer Nacht der ganz besonderen Art. Wer schon einmal da war, weiß, wovon wir sprechen. Wer einmal da war, kommt immer wieder! Auf den Konzerten von Dieter Thomas Kuhn & Band trifft man alte Bekannte oder neue Freunde für eine Nacht oder ein Leben lang.

Schon viele Journalisten, Soziologen, Kulturwissenschaftler und Philosophen haben versucht, sich dem Phänomen Dieter Thomas Kuhn & Band wissenschaftlich zu nähern. Allen gemeinsam bleibt, nach dem gescheiterten Versuch das Phänomen zu erklären, schlussendlich wenigstens die Feststellung, dass sich Dieter Thomas Kuhn & Band dem Schlager auf eine zutiefst respektvolle Art nähert und ihn gleichzeitig mit "rebellischer Rock - Attitüde adelt". Aber warum es ein Künstler mit seiner Band schafft, seit weit über 20 Jahren Fans in Massen zu seinen Konzerten anzuziehen, um ein Musikgenre zu genießen, dem sie sich sonst nicht oder nur schwer nähern können und wenn überhaupt, dann nur, wenn ER die Songs darbietet, das bleibt ein Geheimnis.

Fernab der wissenschaftlichen Betrachtung bleibt für jeden Beobachter festzuhalten, dass es keinen besseren Ort als ein Dieter Thomas Kuhn-Konzert gibt um sich ausgelassen zu geben, viele neue Leute kennenzulernen, Freundschaften zu schließen, zu feiern, zu tanzen, ja: um zu leben. Hier entstehen Bekanntschaften, lebenslange Freundschaften, kurze Liebschaften und lebenslange Ehen. Denn Dieter Thomas Kuhn-Fans lieben nicht nur Dieter Thomas Kuhn & Band, sie lieben sich selbst und sie werden gerne geliebt. Auch das macht die einzigartige Stimmung bei den Konzerten von Dieter Thomas Kuhn & Band aus.


DIE FANTASTISCHEN VIER

Bild: Robert Grischek

Drinnen oder draußen? Diese Frage müssen sich Fans der Fantastischen Vier jetzt nicht mehr stellen. Sie können ihre Lieblingsband noch diesen Winter in einer der ganz großen Hallen oder im Sommer 2017 vor imposanter Kulisse im Freien sehen. Wenige Tage bevor Michi Beck, Thomas D, And.Y und Smudo sich im kleinen Borken für ihre große Hallentour warm spielen, kündigen sie die Vier & Jetzt Open Air Tour an, die sie ab Anfang Juli 2017 in neun deutsche Städte führt.

Und einmal mehr machen Die Fantastischen Vier als Pioniere von sich reden. Nach Live-Übertragungen von Konzerten in 3D in hundert Kinosäle, 4k-Ultra-HD-Auflösung- Shows im Live-TV und Video-Clips in spektakulärer 360°-Rundumperspektive haben sie sich dieses Mal ein Vergnügen geleistet, das zurück zu den Anfängen führt, als Plattensammlungen noch Statussymbole waren. Im Wiener ‚Supersense’, einem Delikatessenladen für alles Analoge, feierten sie vor handverlesenen Zuschauern eine Block Party und ließen die Live-Session direkt vor Ort in ein Vinyl-Master kratzen. Das entstandene Werk, das auch die brandneue Single ‚Eines Tages’ mit der eigenwilligen Sängerin Cäthe enthält, wird in den unterschiedlichsten Konfigurationen verfügbar gemacht. So sind ab dem 9. Dezember 2016 neben 77 strikt limitierten Direct-To- Vinyl-Masterscheiben auch Tonbänder und Musikkassetten, eine 12“ Vinyl und die regulären Angebote als CD, Download oder Stream erhältlich.

Ob auf Vinyl, in der Halle oder Open Air – Fans der Fantastischen Vier dürfen sich einmal mehr auf furiose Live-Spektakel freuen.


Auf- und Abbau

Der Aufbau beginnt am Montag, 3. Juli und geht bis Mittwoch, 5. Juli. Der Rückbau geht von Montag, 10. Juli, bis Mittwoch, 12. Juli. In dieser Zeit beschränken sich die Arbeiten auf den Schlosshof, Anwohner werden nicht beeinträchtigt. Während des Veranstaltungszeitraums vom 6. bis zum 9. Juli wird darauf geachtet, dass die
Abbauarbeiten bis spätestens 1 Uhr abgeschlossen sind.

Straßensperrungen, Haltverbot und Busumleitungen

Wegen der Veranstaltung kommt es zu temporären Straßensperrungen und Busumleitungen. Die Einfahrt in die Herrenstraße (Aus- und Eingangsbereich der Veranstaltung) ist an den jeweiligen Veranstaltungstagen ab 16 Uhr (zwischen Kapellen- und Lyzeumstraße) bis spätestens 0 Uhr gesperrt. Ebenso werden die Zufahrten zur Herrenstraße über die Rappenstraße, Rathausstraße und die Schlossstraße gesperrt. Umleitungen werden eingerichtet.

Behindertenparkplätze in der Herrenstraße werden ausgewiesen, ansonsten herrscht entlang der Herrenstraße und vor dem Schloss während der Veranstaltungen von 15 bis 24 Uhr absolutes Haltverbot. Bereits ab Sonntag, 2. Juli, weisen Schilder darauf hin. 

Die Linien 232 und 235 werden ab der Haltestelle „SchlossGalerie“ über die Halteststelle „Kapellenstraße“ zur Haltestelle „Anne Frank Schule“ umgeleitet. Die Haltestellen „Herrenstraße“, „Schloss“, „Fruchthalle“ und „Oranger Platz“ werden in dieser Zeit nicht bedient.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter +49 (0)7071 795311 und www.koko.de.