Neugestaltung obere Kaiserstraße


Die obere Kaiserstraße ist ein wichtiger Kontaktraum im Herzen der Rastatter Innenstadt: Neben der Poststraße stellt sie die wichtigste Einkaufsstraße dar. Zudem ist sie eine bedeutende Schnittstelle für den Verkehr – egal, ob ÖPNV, Autos, Fahrräder oder Fußgänger. Kurzum: Die obere Kaiserstraße ist das funktionale und gestalterische Eingangstor in die gesamte Innenstadt. 

Bisher nicht besonders attraktiv: die obere Kaiserstraße

Im Moment zeigt sie sich wenig attraktiv: die obere Kaiserstraße / Foto: Stadt Rastatt.

Im Moment jedoch zeigt sich das Gebiet zwischen der Kirche St. Alexander und der Kapellenstraße wenig attraktiv. Das wird sich bald ändern, denn die Stadt Rastatt hat einen Gestaltungswettbewerb zur Aufwertung der oberen Kaiserstraße ausgelobt. Mit klaren Vorgaben, die im Gemeinderat beschlossen wurden. 

Das Ziel: einen Weg finden, den Bereich als wichtiges Wohn- und Geschäftsquartier zu stärken, die Aufenthaltsqualität zu steigern und ihn barrierefrei zu gestalten. Gleichzeitig soll das Areal seiner historischen Bedeutung besser gerecht werden, ohne es jedoch in seiner wichtigen verkehrlichen Funktion zu beeinträchtigen. 

Vier Planungsgemeinschaften – bestehend aus Landschaftsarchitekten und Verkehrsplanern – hatten sich der Herausforderung gestellt. Alle vier Arbeiten weisen eine hohe Qualität auf, besonders überzeugt hat jedoch der letztliche Siegerentwurf des Planungsteams bauer.landschaftsarchitekten aus Karlsruhe zusammen mit Stete Planung, Stadtplanung und Verkehrsplanung aus Darmstadt. 

Ein echter Blickfang: So könnte die obere Kaiserstraße künftig aussehen

Der Siegerentwurf: So ähnlich könnte die obere Kaiserstraße bald aussehen / Abbildung: GERHARDT. stadtplaner. architekten.

Dabei gilt: Der Entwurf stellt lediglich die Grundlage für die weiteren Planungen dar. Nun geht es – in Absprache mit dem Gemeinderat – ans „Feintuning“, an die Ausarbeitung der Details.

So geht es weiter
Der Siegerentwurf wird nun überarbeitet und konkretisiert. Dabei werden sowohl Anregungen aus dem Gemeinderat als auch aus der Bevölkerung eingearbeitet. Der überarbeitete Entwurf geht dann im Herbst in den Gemeinderat und wird auch den Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. Vermutlich im kommenden Jahr 2016 starten die Bauarbeiten in mehreren Bauabschnitten. Insgesamt rechnet die Stadt mit einer Bauzeit von zwei Jahren. 


Erste Bürgerinfo-Veranstaltung am 29. Juli in der BadnerHalle

Während einer Bürgerinfo-Veranstaltung in der BadnerHalle hatten Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch, die beiden Fachbereichsleiter Jürgen Matheis (Bauen und Verkehr) und Markus Reck-Kehl (Stadt- und Grünplanung) sowie vom Archtitekturbüro GERHARDT. stadtplaner. architekten Diplom-Ingenieurin Stefanie Ganter die Ergebnisse des Gestaltungswettbewerbs vorgestellt und die Planungen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert.

Für alle, die nicht in der BadnerHalle waren, gibt es hier die Präsentation zur Neugestaltung der oberen Kaiserstraße 

Impressionen der Bürgerinfo-Veranstaltung

Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.
Foto: Stadt Rastatt.

Kontakt

Kundenbereich Tiefbau
Herrenstraße 15
76437 Rastatt
Tel. 07222 972-5001
Fax 07222 972-5199
E-Mail: tiefbau@rastatt.de

Öffnungszeiten

montags, dienstags und donnerstags
8
Uhr bis 12 Uhr
14
Uhr bis 15.30 Uhr

mittwochs
8
Uhr bis 12 Uhr
14
Uhr bis 17 Uhr

freitags
8 Uhr bis 13 Uhr