Fundsachen-Auktion des Bürgerbüros: Vorschau online einsehbar

(5. April 2017) Frühlingsgefühle für Schnäppchenjäger: Das Bürgerbüro der Stadt Rastatt versteigert wieder vielversprechende Fundsachen in einer Online-Auktion. Ab sofort kann man sich auf der Website www.sonderauktionen.net einen Eindruck des Angebots in diesem Jahr verschaffen. Fahrräder, Mopeds, Handys, Uhren, Schmuck und mehr werden dort mit Bildern gezeigt und beschrieben. Die Auktion selbst beginnt am Donnerstag, 4. Mai, 18 Uhr. Bis spätestens Sonntag, 14. Mai, 18 Uhr, können die Fundsachen dann online ersteigert werden.

Eigentümer, die verloren geglaubte Gegenstände in der Vorschau wiederentdecken, können sich bis zum Beginn der Auktion beim Bürgerbüro unter 07222 972-7110 melden. Sie sollten einen Eigentumsnachweis, zum Beispiel einen Kaufbeleg, vorweisen können.

Ersteigerte Fahrräder und Roller können nach Abschluss der Auktion am Mittwoch, 17. Mai 2017, von 7.30 Uhr bis 18 Uhr, sowie am Donnerstag, 18. Mai 2017, von 7.30 Uhr bis 16 Uhr, gegen Barzahlung in Abstimmung mit dem Kundenbereich Bürgerbüro in der Oberwaldstraße 40 (Gärtnerischer Betriebshof) abgeholt werden.

Die Versteigerung findet einmal jährlich statt, feilgeboten werden abgegebene Fundsachen, für die sich nach mindestens sechs Monaten Lagerung kein Besitzer gefunden hat. Vom Kanu bis zum Tretroller war in den Vorjahren schon fast jedes Gefährt zu Wasser und zu Lande dabei. Kurioses Einzelstück in diesem Jahr ist ein richtiges Motorrad mit einer besonderen Geschichte: Der belgische Besitzer wollte sein gestohlenes Gefährt nicht mehr in Rastatt abholen, nachdem es wieder aufgetaucht war. Schwimmende Fundstücke gibt es dieses Jahr keine: Mehrere alte Holzkähne – Fundstücke aus der Murg – sind mit sechs Metern Länge zu unhandlich für die Versteigerung.

Christian Weßbecher vom Bürgerbüro hat neben Fahrrädern auch motorisierte Gefährte im Angebot. / Foto: Stadt Rastatt
Warten auf einen „zweiten Frühling“: Diese Räder und viele andere freuen sich auf neue Besitzer. / Foto: Stadt Rastatt

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Zum ersten, zum zweiten...

Das diesjährige Angebot der Fundsachen-Auktion ist ab sofort hier einsehbar.