Rastatt boomt bei den Übernachtungszahlen

Der Südwesten jubelt über einen neuen Tourismusboom, der Anfang der Woche publik wurde. Besonders großer Jubel auch in Rastatt, denn die Barockstadt ist beim Boom ganz vorne mit dabei. Wie die städtische Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Citymanagement jetzt mit Zahlen unterstreicht, hatten im vergangenen Jahr 147.060 Gäste in Rastatt übernachtet. Das sind 18.379 Übernachtungen und damit fast 15 Prozent mehr als 2015. Im Landesdurchschnitt betrug der Anstieg der Übernachtungen dagegen nur 2,52 Prozent. 

Auch im regionalen Vergleich steht Rastatt bestens da. Während 2016 im Landkreis (ohne Stadt Rastatt) 2.933 und in der Nachbarstadt Baden-Baden 14.514 zusätzliche Übernachtungen verbucht werden konnten, waren die Zahlen in Bühl und Gaggenau sogar rückläufig. „Diese positive Entwicklung übertrifft unsere Erwartungen bei Weitem“, freut sich der städtische Wirtschaftsförderer und Stadtmarketingchef Raphael Knoth. Seiner Ansicht nach waren besonders drei Faktoren maßgeblich für die neuen Rekordzahlen: Die erfreuliche wirtschaftliche Situation am Standort Rastatt führte zu einem Anstieg der Geschäftsreisen. Außerdem schlug sich das erfolgreiche Stadt-, Veranstaltungs- und Tourismusmarketing der Barockstadt in mehr Besuchern und Übernachtungen nieder. Und die Eröffnung des Hotels Ibis Styles an der Ludwigsfeste zog eindrucksvoll zusätzliche Übernachtungsgäste an, ohne damit einem Verdrängungswettbewerb auszulösen. 

Foto: Joachim Gerstner
Rastatt boomt beim Tourismus und den aktuellen Übernachtungszahlen.
Foto: Joachim Gerstner
Rastatt boomt beim Tourismus und den aktuellen Übernachtungszahlen.

Folgen Sie uns auf:


Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de