WC-Anlage am Bahnhof ist betriebsbereit

(16. Dezember 2016) Grünes Licht für die öffentliche WC-Anlage am Rastatter Bahnhof: Ab Montag, 19. Dezember, können Bahnreisende die beiden barrierefreien Toilettenkabinen benutzen, die von der Stadt Rastatt Ende November aufgestellt wurden. In den vergangenen Wochen mussten noch verschiedene Tiefbauarbeiten erledigt werden. Letzter Arbeitsschritt war die Verlegung von Rippenplatten, die als taktiles Leitsystem für Menschen mit Sehbehinderung dienen. Die Nutzung der beiden Toiletten ist möglich durch Münzeinwurf von 50 Cent oder einen CBF-Euroschlüssel.

Immer wieder waren in der Vergangenheit die fehlenden Toiletten von Bürgern und Reisenden angemahnt und als großer Missstand kritisiert worden. Nachdem etliche Verhandlungen und Überlegungen zum Betrieb einer WC-Anlage im Bahnhof erfolglos verlaufen waren, hatte der Gemeinderat im März 2015 zugestimmt, eine solche Anlage auf städtische Kosten errichten und betreiben zu lassen. Die Kosten für Errichtung, Lieferung, Betrieb und Wartung der Toiletten belaufen sich auf knapp 550.000 Euro. Darin enthalten ist eine tägliche Reinigung und Wartung über einen Zeitraum von zehn Jahren.

Betriebsbereit ab dem 19. Dezember: die neue städtische Toilettenanlage am Rastatter Bahnhof. Foto: Stadt Rastatt

Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de