Residenzschloss Open Air 2016 Rastatt

Nach dem Barockjahr 2015 wird es Anfang Juni 2016 nicht weniger prächtig in Rastatt! Denn der Ehrenhof des Residenzschlosses wird am ersten Juniwochenende zum exklusiven Konzerthof. Zum ersten Mal dürfen wir dort internationale Künstler von Weltrang und deutsche Stars begrüßen: Jethro Tull’s Ian Anderson, Dieter Thomas Kuhn & Band, Sarah Connor und Sir Elton John & Band.

Bildnachweis_AERO_SUeDWEST_in_Rastatt_Monika_Schlangen

Die Veranstaltungen im Überblick:

2. bis 5. Juni 2016 RESIDENZSCHLOSS RASTATT EHRENHOF

Donnerstag, 2. Juni: JETHRO TULL’S IAN ANDERSON 19.30 – 22 Uhr

Freitag 3. Juni: DIETER THOMAS KUHN & BAND 20 – 22.30 Uhr

Samstag, 4. Juni: SARAH CONNOR 20 – 22 Uhr

Sonntag, 5. Juni: ELTON JOHN & BAND 19 – 22 Uhr

Der Einlass beginnt jeweils zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn.

Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter +49 (0)7531 908844 und www.koko.de


JETHRO TULL’S IAN ANDERSON

IAN ANDERSON PLAYS THE BEST OF JETHRO TULL

„The Best Of Jethro Tull“ – das Motto ihrer Sommertour 2016 macht in wenigen Worten klar, was von Ian Anderson & Co. dann musikalisch zu erwarten ist: eine exquisite Werkschau jener legendären Prog-/Folkrockformation, die 2017 ihr 50-jähriges Bestehen feiern kann! Bei den vergangenen Deutschlandtourneen haben der Bandboss und seine Begleiter eine Auswahl des Besten ausschließlich dem zweiten Konzertteil vorbehalten. Im aktuellen Programm folgt von Anfang an ein Höhepunkt auf den Anderen. Damals beschränkten sie sich auf das Schaffen in den Jahren 1969 bis 1976. Gespielt wurden unter anderem Songs wie die berühmte Bach-Adaption „Bourrée“, Auszüge aus dem Meisterwerk „Thick As A Brick“, das Kabinettstückchen „Nothing Is Easy“ (aus „Stand Up“), die frühen Single-Veröffentlichungen „Sweet Dream“ beziehungsweise „Teacher“ und natürlich die Hits „Locomotive Breath“ oder „Aqualung“.

Zu solch einer bereits hochkarätigen Liedauswahl werden im Juni/Juli 2016 allerdings noch zahlreiche weitere Pretiosen aus ihrem umfangreichen Katalog kommen. Das freut sicher nicht nur alte Tull-Fans, sondern auch jüngere Musikliebhaber, denn durch die Remixe diverser Alben seitens Steve Wilson (Porcupine Tree) hat sich diese Gruppe viele neue Fans von progressiver Musik erschlossen. Ian Anderson (Querflöte, Akustik-Gitarre, Gesang) wird zusammen mit Keyboarder John O’Hara, Bassist Greig Robinson, Schlagzeuger Scott Hammond, Zweit-Vokalist Ryan O’Donnell und dem deutschen Sologitarristen Florian Opahle eindrucksvoll beweisen, dass der Titel eines ihrer Klassiker jedenfalls auf sie nicht zutrifft: „Too Old To Rock’n’Roll: Too Young To Die“!

Jethro Tull’s Ian Anderson-Bild / Foto: Carl Glover.

Dieter Thomas Kuhn / Foto: Klaus Polkowski.

DIETER THOMAS KUHN & BAND

IM AUFTRAG DER LIEBE

Das wird ein Sommer! 2016 wird ein Sommer der Leidenschaft, der Lust, der Liebe und der Erotik! Denn Dieter Thomas Kuhn & Band haben ihrer Sommertournee 2016 den Titel „im Auftrag der Liebe“ verliehen und werden garantiert diesem Motto Taten folgen lassen! Und dies an den schönsten Veranstaltungsorten Deutschlands. Da darf der Ehrenhof im Rastatter Residenzschloss natürlich nicht fehlen. Dieter Thomas Kuhn & Band machen süchtig! Süchtig nach ihren Konzerten, nach guter Laune, nach Party, nach den nettesten und schärfsten Fans der Welt, nach einem Abend und einer Nacht der ganz besonderen Art. Wer schon einmal da war, weiß, wovon wir sprechen. Wer einmal da war, kommt immer wieder! Auf den Konzerten von Dieter Thomas Kuhn & Band trifft man alte Bekannte oder neue Freunde für eine Nacht oder ein Leben lang. Und die Sucht hört einfach nicht auf! Nach dem Sommer 2015 werden insgesamt wieder über 100.000 Besucher die Konzerte besucht haben! Welcher Künstler hat solche treuen Fans, die sich mittlerweile untereinander überall in Deutschland! „Kuhnis“ nennen! Fernab jeder wissenschaftlichen Betrachtung bleibt für jeden Beobachter festzuhalten, dass es keinen besseren Ort als ein Dieter Thomas Kuhn Konzert gibt, um sich ausgelassen zu geben, viele neue Leute kennenzulernen, Freundschaften zu schließen, zu feiern, zu tanzen, ja: um zu leben. Die „Kuhnis“ lieben nicht nur Dieter Thomas Kuhn & Band, sie lieben auch sich selbst und sie werden gerne geliebt. Auch das macht die einzigartige Stimmung bei den Konzerten von Dieter Thomas Kuhn & Band aus. Erfahrungsgemäß sollte man sich mit den Tickets beeilen...


Sarah Connor / Foto Nina Kuhn.

SARAH CONNOR

MUTTERSPRACHE – LIVE 2016

Sarah Connor ist momentan in aller Munde. Eine Erfolgsmeldung jagt die nächste: Mit ihrem ersten deutschsprachigen Album „Muttersprache“ gelang der Sängerin der Überraschungserfolg 2015. Binnen kürzester Zeit erreichte sie damit Platin-Status und für die Single „Wie schön Du bist“ gab es bereits Gold. Mit ihrem neuen Album ist Sarah Connor endlich wieder live mit Band zu erleben. Ihre Herbsttournee ist seit Wochen komplett ausverkauft und die Tour „Muttersprache – Live 2016“ wurde bereits um mehrere Zusatzshows erweitert.

Sarah Connor kam mit 19 ins Musikgeschäft, wurde auf Anhieb ein „Star“ in Deutschland, Europa und sogar ein bisschen in Amerika, verkaufte über sieben Millionen Platten. Nach zehn Jahren Musikkarriere zog sie sich bewusst zurück. Nahm sich Zeit für sich und ihre Familie. Sie hat natürlich nicht wirklich eine Auszeit genommen, aber sie hat ihr künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand gestellt. Nur nicht ihren Gesang. Herausgekommen ist der Wunsch, nicht mehr nur Songs zu singen, sondern diese auch selbst zu schreiben, selbst zu texten, selbst zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie sie klingen und was sie ausdrücken sollen. Nach fünf Jahren intensiver persönlicher Arbeit fand sie dann mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust – ehemals Rosenstolz – die richtigen Partner, die sie behutsam dazu ermutigten, ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken. Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Die durch Sarah Connors einzigartige Stimme so vertraut und doch so neu klingen. Und vielleicht zum ersten Mal wirklich 100% Sarah Connor sind. Auf Deutsch, authentisch, unterhaltsam und zugleich voller Bauchgefühl. Sie ist wieder da: neu, echt und aufrichtig emotional, wie noch nie zuvor.


Elton John / Foto Melanie Escombe.

ELTON JOHN & BAND

Die Shows von ELTON JOHN sind ein „Dankeschön“ an all seine Fans, die ihm über Jahre hinweg treu geblieben sind und in den vergangenen Jahren Verständnis für seinen Wunsch, mehr Zeit mit seiner Familie zu verbringen, gezeigt haben. Mit seinem Greatest Hits Programm nimmt er seine Fans nicht nur auf Reisen in die Vergangenheit, sondern wird bei seinen kommenden Konzerten ebenso einige Lieder seines neuen Albums „Wonderful Crazy Night“ präsentieren. Nach dem äußerst erfolgreichen und von Kritikern hochgelobten Album „The Diving Board“ entstand „Wonderful Crazy Night“ wieder in Zusammenarbeit mit Producer-Legende T-Bone Burnett. Neben Elton Johns schon legendären Text-Partner Bernie Taupin haben allerdings auch viele andere langjährige Wegbegleiter bei dem Album ihre Finger mit im Spiel gehabt. An vorderster Front Drummer Nigel Olsson, mit dem Elton John seit seinem Durchbruch in den frühen 1960er Jahren tourt und Gitarrist Davey Johnstone, seit 1971 fester Bestandteil der Elton John Band. Aber auch Bassist Matt Bissonette, Keyboarder Kim Bullard und Percussionist John Mahon begleiten den Sir auf seinem neuen Album, gekrönt von einer Gastperfomance von Ray Cooper, mit dem Elton John in Las Vegas viele Bühnenshows bestritten hat.

Im Juni können sich die Fans wieder auf über zwei Stunden Programm mit weltweit erfolgreichen Hits wie „Your Song“, „Rocket Man“ oder dem ursprünglich Marylin Monroe gewidmeten Lied „Candle In The Wind“ freuen. Doch auch mit energiegeladenen Rocksongs wie „Bitch is Back“, „Bennie and the Jets“ oder natürlich “Crocodile Rock” begeistert der „Ritter des Pop“. Für diese Vielseitigkeit ist der britische Entertainer bekannt und stellt – wie bei allen seiner Shows – sein Talent und seine über die Jahre gereifte Stimme mit einer unheimlichen Souveränität gekonnt unter Beweis. Dabei greift er auf ein schier unendliches Repertoire aus Tophits seiner nun fast 50 Jahre andauernden Karriere und der Erfahrung von über 4.000 gespielten Konzerten zurück.


Auf- und Abbau

Der Aufbau beginnt am Montag, 30. Mai, und geht bis Mittwoch, 1. Juni. Der Rückbau geht von Montag, 6. Juni, bis Mittwoch, 8. Juni. In dieser Zeit beschränken sich die Arbeiten auf den Schlosshof. Die Anwohner werden nicht beeinträchtigt. Während des Veranstaltungszeitraums vom 2. bis zum 5. Juni wird darauf geachtet, dass die Abbauarbeiten bis spätestens 1 Uhr abgeschlossen sind.

Straßensperrungen und Busumleitungen

Die Einfahrt in die Herrenstraße (Aus- und Eingangsbereich der Veranstaltung) ist an den jeweiligen Veranstaltungstagen ab 16 Uhr (zwischen Kapellen- und Lyzeumstraße) bis spätestens 0 Uhr gesperrt. Ebenso werden die Zufahrten zur Herrenstraße über die Rappenstraße, Rathausstraße und die Schlossstraße gesperrt. Die Linien 232 und 235  werden ab der Haltestelle "Bernhardusbrunnen" umgeleitet. Die Haltestelle "Schloss" wird in dieser Zeit nicht bedient.

Kontakt:

Pressestelle Stadt Rastatt

Telefon: 07222 972-1300
oder -1301

E-Mail: pressestelle@rastatt.de


Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter +49 (0)7531 908844 und www.koko.de.