Pressemitteilungen rund ums Thema Flüchtlinge in Rastatt


Den traditionellen Zuckerkorb zum Ende des muslimischen Fastenmonats Ramadan überreichte Ortsvorsteherin Daniela Schneider am Dienstag, 27. Juni, den vier Flüchtlingsfamilien in der alten Schule Wintersdorf. Der muslimische Fastenmonat endete bereits am Samstag, 24. Juni –  am Dienstag feierten Muslime weltweit den dritten und letzten Tag des so genannten Zuckerfestes. Zum vollständigen Artikel...


Dankesempfang der Stadt Rastatt für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer am Mittwochabend, 21. Juli 2017, in der BadnerHalle: „Sie arbeiten oft im Hintergrund: Unauffällig aber extrem wirkungsvoll“, lobte Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch die rund 60 ehrenamtlichen Helfer. Zum vollständigen Artikel...


Spatenstich am 11. April 2017: Los geht es mit den Bauarbeiten für die neue Flüchtlingsunterbringung im Bittlerweg. Entstehen wird dort ein dreigeschossiges Gebäude mit 17 Wohneinheiten, das dank seiner Massivbauweise und des flexibel geplanten Zuschnitts künftig auch für bezahlbaren Wohnraum genutzt werden kann und soll. Zum vollständigen Artikel...


Einen großen Schritt weiter ist Rastatt bei der schwierigen Suche nach stadtverträglichen Standorten zur Unterbringung von Flüchtlingen. Mit 27 Ja-Stimmen, acht Nein-Stimmen und bei neun Enthaltungen votierte der Gemeinderat am 14. Dezember nach fast vierstündiger intensiver, aber sehr sachorientierter Debatte in der BadnerHalle für die Verwaltungsvorlage. Damit folgte er dem städtischen Unterbringungskonzept und beauftragte die Verwaltung, weitere Planungsschritte für konkrete Standorte anzugehen. Zum vollständigen Artikel...


Im gemeinsamen Ringen um das bestmögliche Konzept zur Unterbringung von Flüchtlingen in Rastatt hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 12. November mit großer Mehrheit „Bewertungskriterien zur Standortauswahl für Flüchtlingsunterkünfte“ beschlossen. Nach fast dreistündiger Debatte zum Thema stimmte der Gemeinderat dem Beschlussvorschlag der Verwaltung bei nur zwei Gegenstimmen zu. Auf der Grundlage der jetzt beschlossenen Bewertungskriterien für potenzielle Standorte wird die Verwaltung in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 14. Dezember konkrete Standortvorschläge vorlegen. Zum vollständigen Artikel...


Flüchtlinge in Rastatt. Ein Thema, das die Bürger/innen der Barockstadt sichtlich interessiert - und bewegt. Und so war der Zulauf zu den beiden städtischen Informationsveranstaltungen am 13. Oktober in der Reithalle und am 15. Oktober im Tulla-Gymnasium riesig. OB Hans Jürgen Pütsch, Erster Landesbeamter Dr. Jörg Peter vom Landkreis, Bürgermeister Arne Pfirrmann, Achim Schick vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung, Sandra Hentze von der Stadtplanung und die städtische Flüchtlingskoordinatorin Petra Heinisch-Hildenbrand präsentierten die aktuellen und prognostizierten Flüchtlingszahlen für Rastatt, die derzeitigen und die geplanten Standorte zur Unterbringung sowie Infos zu Ansprechpartnern und zum bürgerschaftlichen Engagement. Zum vollständigen Artikel...


Rastatt sagt „Willkommen“. Drei Flüchtlingsfamilien mit insgesamt fünf Kindern sind am Montag, 7. September, in städtische Wohnungen in der Lützowerstraße 7 und 9 eingezogen. Oberbürgermeister Hans Jürgen Pütsch begrüßte die neuen Mieter mit dem traditionellen Einzugsgeschenk Brot und Salz. "Mir ist es sehr wichtig, heute hier zu sein und Ihnen persönlich zu sagen: Wir in Rastatt stehen für eine Willkommenskultur und freuen uns, dass Sie da sind!" Zum vollständigen Artikel...

Kontakt:

Flüchtlingskoordinatorin
Petra Heinisch-Hildenbrand
Kaiserstraße 48
Zimmer 4.09
Tel. 07222 972-1030
Fax 07222 972-1039
fluechtlingskoordination@rastatt.de

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung

Koordination der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingsarbeit

Petra Heinisch-Hildenbrand
Kaiserstraße 48
Zimmer 3.21
Tel. 07222 972-1030
Fax 07222 972-1039
petra.heinisch-hildenbrand@rastatt.de 

N.N.
Kaiserstraße 48
Zimmer 3.22
Tel. 07222 972-1031
Fax 07222 972-1039

Sprechzeiten:
Montag – Donnerstag nach telefonischer Vereinbarung