Larissa Panella und Tobias Keinath machen ihr „Freiwilliges Ökologisches Jahr“ bei der Stadt Rastatt

(9. September 2015) Viele aufgeregte Kinderstimmen schwirren durcheinander, als Thomas Semmelmann fragt, welches Tier im Aquarium zu sehen ist. Die 21 Kinder befinden sich in der Ökostation Rastatt und lernen beim Natur-Erlebnis-Tag die heimische Wasserwelt kennen. Semmelmann erklärt geduldig, welches Tier es ist und welche Besonderheiten es aufweist. Besonders aufmerksam lauschen ihm zwei junge Erwachsene: Larissa Panella und Tobias Keinath. Sie werden in Zukunft selbst Kinder durch die Ökostation führen, denn die beiden 19-jährigen Abiturienten starten ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) bei der Stadt Rastatt. 

„Das ökologische Jahr bei der Stadt Rastatt ist eine Mischung aus pädagogischen Projekten und Umweltthemen. Das hat mich überzeugt“, erläutert Tobias Keinath seine Wahl für Rastatt. Auch Larissa Panella fand die vielfältigen Aufgaben reizvoll. „Hier ist kein Tag wie der andere, das finde ich toll.“ Die beiden FÖJler bekommen von der Stadt Rastatt gemeinsam eine Wohnung gestellt und lernen so nebenbei auch, was es heißt, ihr Leben selbst zu organisieren. Seit einem Vierteljahrhundert schon bietet die Stadt Rastatt jungen Erwachsenen zwischen 16 und 27 Jahren an, ein Freiwilliges Ökologisches Jahr zu absolvieren. „Es ist toll, jedes Jahr junge und engagierte Leute zu bekommen, die unsere Arbeit bereichern und neue Ideen einbringen“, freut sich Semmelmann, der die FÖJler betreut.

Tobias Keinath und Larissa Panella sehen einem ereignisreichen Jahr bei der Stadt Rastatt entgegen / Foto: Stadt Rastatt.

Stadt Rastatt
Marktplatz 1
76437 Rastatt
Tel. 07222 /972-0
Fax 07222 / 972 - 1008
E-Mail: stadt@rastatt.de