Stadt Rastatt

Vocalensemble Rastatt & Les Favorites

 


Vocalensemble Rastatt & Les Favorites – das sind mittlerweile international renommierte  klingende Botschafter der Barockstadt Rastatt und des Landes Baden-Württemberg, die diese Klangkörper institutionell fördern. „His sound is akin to pure gold“ schrieb der „American Record Guide“. Markenzeichen der Ensembles sind die Barockmusik und die a- capella-Musik der Romantik und frühen Moderne. Zwingende, lebendige Interpretationen mit emotionaler Authentizität, ausgeleuchtetem historischen Hintergrund und klangästhetischen Besonderheiten werden dem Vocalensemble Rastatt bescheinigt.

Der Name der Stadt Rastatt ist so zum Synonym für hervorragende Chormusik geworden. Komponisten wie Prof. Clytus Gottwald vertrauen dem mit jungen Sängern vornehmlich aus dem Südwesten, aber auch der ganzen Republik arbeitenden Ensemble Welturaufführungen an. Hervorragende Rezensionen aus aller Welt treffen in der Barockstadt ein: so u.a. von Gramophon (London), American Record Guide & Fanfare (USA), Diverdi & Scherzo (Madrid), Diapason (Paris), Orfeo (Rom) und den Rundfunkanstalten der ARD.

Zu hören  waren die Ensembles u.a. bereits im Festspielhaus Baden-Baden, der Philharmonie Köln, bei den Wartburg-Konzerten von Deutschlandradio Kultur Berlin, beim Europäischen Musikfest Stuttgart, in der Filature Mulhouse, beim Centre Musical Les Dominicains in Guebwiller, beim Musikfest Bremen oder bei der Eröffnung des ersten „Baden-Württemberg Musiksommers“ in Salem. Radio- und Fernsehproduktionen entstehen beim Südwestrundfunk, Deutschlandradio Kultur Berlin, Deutschlandfunk Köln, Radio France u.a.

Das Originalklang-Orchester Les Favorites, benannt nach dem sinnenfrohen Lustschlösschen der badischen Markgräfin Sibylla Augusta, spielt auf Instrumenten der jeweiligen Epoche und arbeitet mit so renommierten Musikern wie dem Trompeter Reinhold Friedrich, der Geigerin Veronika Skuplik, Sängern wie Ruth Ziesak, Jan Kobow, Konstantin Wolff u.a. zusammen und begleitet den Chor bei Konzerten und Aufnahmen.

Foto: Vokalensemble Rastatt.

Klingende Residenz“ heißt die jährliche Sommerkonzertreihe von Vocalensemble Rastatt & Les Favorites, die seit dem 925. Stadtgeburtstag gemeinsam mit den „Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg“ jeweils Ende Juli spannende Programme im prächtigen heimischen Konzertsaal, dem Ahnensaal der Rastatter Barockresidenz, präsentiert und Besucher aus Nah und Fern in die Barockstadt lädt.

Gründer und künstlerischer Leiter der beiden Ensembles ist der Dirigent Holger Speck, der die Ensembles zu Preisen bei internationalen Wettbewerben geführt hat und das Vocalensemble Rastatt mit charismatischer und konsequenter Arbeit  zu einem der angesehensten deutschen Kammerchöre mit unverwechselbarem Klang formiert hat. Einer seiner Leitsprüche ist von L. v. Beethoven entlehnt: „Von Herzen, möge es wieder zu Herzen gehen“.  Das USA Magazin “Fanfare” schreibt von einer „undeniable autorithy”, der SWR benutzt die Attribute “intelligent und tiefsinnig“ zur Beschreibung seiner Arbeit, deren Ergebnis aus dem jeweiligen historischen Kontext beleuchtete Interpretationen mit epochenspezifischen Mitteln, die zur zwingenden Aussage werden, sind. Holger Speck unterrichtet außerdem an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe und arbeitet als Gastdirigent.

Auf CD sind erschienen:

  • „Freue dich, du Tochter Zion“ - Barocke Weihnachtsmusik / CARUS & SWR
  • „Wach auf, meins Herzens Schöne“ - Chormusik von J. Brahms / CARUS & SWR
  • „Dennoch singt die Nachtigall“ & „Christus factus est“ – Chormusik von J. G. Rheinberger / CARUS
  • „Israel in Egypt“ - Oratorium von G. F. Händel / CARUS & SWR
  • „Ein feste Burg“ - Kantaten von G. Ph. Telemann / CARUS & SWR
  • „In dulci jubilo“ - Weihnachtskantaten von D. Buxtehude / CARUS
  • „Oratorio de Noel“ von C. Saint-Saens / CARUS & SWR
  • Opernproduktionen: 
  • Bellini "Norma“ / Donizetti „Lucia di Lammermoor“ (beide mit Edita Gruberova in der Titelpartie), Nightingale Classics
  • Mozart "Don Giovanni" und "Cosi fan tutte" (beide mit Rolando Villazon), Deutsche Grammophon


Bildergalerie

Zum Vergrößern bitte das gewünschte Bild anklicken.

Kontakt:

Kulturförderung Rastatt

Kaiserstraße 48 (Fruchthalle)
76437 Rastatt
Tel. 0 72 22 / 972-8200
Fax 0 72 22 / 972-8099
E-Mail: kulturfoerderung@rastatt.de

Öffnungszeiten
montags, dienstags und donnerstags
8 Uhr bis 12 Uhr
14 Uhr bis 15.30 Uhr

mittwochs
8 Uhr bis 12 Uhr
14 Uhr bis 17 Uhr

freitags
8 Uhr bis 13 Uhr