Historisches Rathaus


1716 begann der Bau des Rathauses mit seiner Grundsteinlegung, 1721 wurde der erste Bauabschnitt nach dem Entwurf von Michael Ludwig Rohrer vollendet. 1750 errichtete man den Anbau nach Peter Ernst Rohrer. Die fünf Achsen breite Giebelfront ist auf den Platz zwischen Kirche und Rathaus gerichtet. Das Erdgeschoss war ursprünglich eine offene Halle und durch die heute vermauerten Arkaden von allen Seiten zugänglich. Heute ist dort ein altes noch funktionierendes Uhrwerk der Stadtkirche St. Alexander ausgestellt.

1899 wurde ein neuer Rathausanbau erstellt. 1979 erfolgte ein Innenausbau des Gebäudes. Heute befindet sich im ersten Stock des Gebäudes neben den Amtsräumen der Verwaltung und des Oberbürgermeisters der große Rathaussaal, heute Sitzungssaal des Gemeinderats. Die Fenster des Sitzungssaals wurden nach Entwürfen von Georg Meistermann (1911 bis 1990) in den Jahren 1962/63 hergestellt. Daneben befindet sich im Ratssaal die Installation einer Karte des Rheinverlaufs mit der Rheinkorrektur nach Johann Gottfried Tulla (1770 bis 1828).

Historisches Rathaus